Search

Professionalisierung der Berufsausbildung im Rahmen des Lissabon-Prozesses: Mehrsprachigkeit und Anwendungsorientierung in der berufsbildenden Schule

Author(s): Rainer Jahn
Institution/Organisation: Friedrich-List-Schule Berlin, Oberstufenzentrum Wirtschaftssprachen - Kompetenzzentrum Internationale Beziehungen (DE)

Summary

Einhergehend mit der von der EU seit 2000 verfolgten Lissabon-Strategie gibt es an der Friedrich-List-Schule Berlin (FLS)/Kompetenzzentrum Internationale Beziehungen zahlreiche Bestrebungen, Berufsausbildung zu professionalisieren und Jugendliche noch besser auf die Wissensgesellschaft vorzubereiten. Die Notwendigkeit einer gezielten Förderung individueller Mehrsprachigkeit und einer verstärkten Anwendungsorientierung des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen ergibt sich im Falle des OSZ Wirtschaftssprachen unmittelbar aus den angebotenen Ausbildungsgängen (z. B. Staatlich geprüfte/r Fremdsprachensekretär/in bzw. -korrespondent/in). Bemühungen, die sich diesen beiden Prinzipien in besonderem Maße verpflichtet fühlen, werden im Folgenden als Initiative MAS1 vorgestellt.

Read the full-text Print this case study